Dorfgespräch

Aus dem Dorfgespräch heraus entstand eine Arbeitsgruppe, die regelmäßige Treffen zwischen Jung und Alt organisierten, eine Art „Kaffeeklatsch“. Der Grundgedanke war, dass sich unterschiedliche Altersgruppen treffen und ins Gespräch kommen – Zeit miteinander verbringen.

Tasse

Das erste Treffen fand im März 2017 statt. Es kamen Mütter mit Ihren Kindern, Doppelkopfspieler und Dorfbewohner, die die Geselligkeit suchten. Es waren schöne Nachmittage. Nach einem Jahr musste die Arbeitsgruppe leider feststellen, dass die Resonanz weniger wurde. Aus beruflichen Gründen schrumpfte auch der Kreis der freiwilligen Helfer. Daher kam die Gruppe zu dem Entschluss, den „Kaffeeklatsch“ auslaufen zu lassen.
Vielleicht wird der „Kaffeeklatsch“ irgendwann in irgendeiner Form wieder aktiviert.

 

Zurück zu den Projekten