Aktuelle Ausgabe "Clusorth Bramhar Aktuell"

„Unser Dorf hat Zukunft“: Unsere Gemeinde hat erfolgreich ihre Stärken aufgezeigt

Unter dem Vorsitz von Landrat Winter hatte die Jury bei ihrer Bereisung am 22.08.17 insgesamt sieben Bewertungskriterien zu berücksichtigen. Darunter waren die Umsetzung von Planungskonzepten zur Dorfentwicklung und wirtschaftlichen Entwicklung, das soziale und kulturelle Leben in den Gemeinden, die bauliche Gestaltung, Entwicklung und der Erhalt von alten Gebäuden sowie die landschaftliche Gestaltung bzw. Nutzung. Insgesamt hatten sich zehn emsländische Gemeinden am Wettbewerb beteiligt.
Clusorth-Bramhar präsentierte sich am 22.08.17 der Bewertungskommission mal ganz außergewöhnlich. Die Kommission wurde mit Beifall von den über 200 Dorfbewohnern empfangen und vom Bürgermeister Dieter Krieger begrüßt.

Unser Rundgang führte als erste Station zur Kapelle. Auf die sind wir besonders stolz, weil sie aus eigenen Mitteln finanziert und weiterhin unterhalten wird. Der Kapellenbauverein kümmert sich um den Erhalt und die Modernisierung der Kapelle und der Friedhofskapelle. Unsere Theatergruppe führte der Bewertungskommission sehr anschaulich und amüsant die Entstehung unserer Kapelle vor. Die zweite Station führte nun zum Tennishaus. Was aus dem „Beckerboom“ als Idee geboren wurde, entstand später und ebenfalls ohne Fremdfinanzierung und mit vereinten Kräften der Gemeindemitglieder das Tennishaus. Die Theatergruppe konnte mit viel Humor und sportlichem Ehrgeiz der Kommission die Entstehung dieses Hauses präsentieren.
Nachdem dann die Landjugend über ihre 72 h Aktionen und die Aktivitäten der Jugendlichen im Dorf berichteten, wurde die Kommission zu einer Präsentation ins HdV eingeladen. Dieter Krieger gab einen Kurzdurchlauf durch unsere Dorfaktivitäten, auf die wir besonders stolz sind.

Unsere Apfelkönigin überreichte dann im Anschluss jedem Jurymitglied eine kleine Auswahl unserer ortstypischen Produkte aus dem Hofladen Krone-Raue. Der Rundgang endete dann mit einem Tanz der „Dreidanzers ut Lingen“.

Landrat Winter bedankte sich bei allen Beteiligten und wünschte dem Ort weiterhin alles Gute für die Zukunft.
Die Dorfbevölkerung war anschließend zum „Kaffeeklatsch“ eingeladen und ließen gemeinsam dieses Event Revue passieren.
Nach der Kreisbereisung legte die insgesamt elfköpfige Jury alle Preisträger fest: Lünne gewinnt den Wettbewerb, gefolgt von Lathen-Wahn. Clusorth-Bramhar erhält den 3. Platz in der Wertung und einen Preis im Werte von 2500 €.
Wir ALLE dürfen sehr stolz auf diesen Preis sein.

Anstehende Veranstaltungen

Keine anstehende Veranstaltung

Ältere Ausgaben

------------------------------------------------------------------------------------

-Anstehende Veranstaltungen-

Keine anstehende Veranstaltung

Kontakt

Haus der Vereine e.V.

+49-5963-8302

Email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web : www.clusorth-bramhar.de

Impressum & Datenschutzerklärung