Home
 

Baumpflanzaktion am Kleinbahnweg Frühling im Muntermachergarten

 

Grundschulkinder mit BuchUnser Buch "Biene Marie" geht zum 60. jährigen Jubiläum unserer Kapelle an den Start. Grundschulkinder haben die Zeichnungen gemalt und gestaltet. Die kleinen Künstler präsentieren sich stolz vor der Grundschule.

Baumpflanzaktion am KleinbahnwegJäger, KLJB und das Team "ortstypische Bepflanzungen" legen Hand an und pflanzen eine Obstbaumreihe am Kleinbahnweg. "Mundraub" ist ausdrücklich erlaubt.

 

Die Wurzeln der Grundschule in Clusorth-Bramhar reichen bis in

das Jahr 1820 zurück. Auch heute ist die Schule ein Ort des Lebens

und Lernens für Kinder, Eltern und Lehrkräfte.

Die Marienkapelle wurde in den Jahren 1954-1956 erbaut, am 08. Februar 1956 wurde die Kapelle feierlich eingeweiht. Träger des Gotteshauses ist der Kapellenbauverein Bramhar e.V., ihm obliegt auch die Unterhaltung des Gebäudes. In der Kapelle findet regelmäßig am Donnerstagabend ein Gottesdienst statt.

Das Ehrenmal neben der Marienkapelle trägt die Inschrift: ‚"Wir starben für Euch ‚ betet für uns und für den Frieden". Die Mitglieder des Schützenvereins Clusorth-Bramhar und Bramhar/Meppen errichteten dieses Ehrenmal im Jahr 1986. Auf zwei Tafeln im Inneren sind die Namen der Gefallenen und Vermissten der Weltkriege aus unseren Ortschaften.

Der Sportverein ist mit seinen ca. 570 Mitgliedern der größte Verein in Clusorth-Bramhar. Das vielseitige Angebot reicht vom Krabbelkind- bis zum Senioren-Alter. Weiteres finden Sie unter der Rubrik Allgemeines/ Branchenbuch/ Vereine

 

 

Eine, in den 90er Jahren vollzogene Dorferneuerung führte zu einer wesentlichen Verbesserung des Ortsbildes und damit insgesamt zu einer Aufwertung des Dorfes. Vor allem im Wonnemonat Mai, wenn die Bäume und Blumen in den Beeten am Straßenrand wieder beginnen zu blühen, erhält das Dorf ein ganz neues Gesicht.

Die Gaststätte Niemann ist nicht nur das Sportlereck des Ortsvereins BV Clusorth-Bramhar, sondern auch die ideale Adresse für einen kurzen Stopp bei einer Radtour. Die Kegelbahn bietet beste Bedingungen für gesellige Freizeitkegler, sowie den ehrgeizigen Sportler. Desweiteren können durch den integrierten Saalbetrieb Festlichkeiten bis zu 300 Personen ermöglicht werden.

Clusorth-Bramhar, ein Dorf landwirtschaftlichen Ursprungs, welches sich vor allem im Ortsbild wiederspiegelt. Anstatt ein in die Zeit gekommenes Gebäude abzureißen, entdeckten viele Inhaber die Schönheit des altertümlichen Bauwerkes und ließen es restaurieren. Denn noch heute befinden sich im ganzen Dorf viele Fachwerkgebäude in einem exzellenten Zustand.

„Team Apfelfest“ spendet 500 €

Das Projekt Dorfgespräch in Clusorth-Bramhar wurde mit dem diesjährigen Sonnenschein-Preis der Caritas-Gemeinschaftsstiftung Osnabrück ausgezeichnet. Dotiert ist dieser Preis mit 1.500 €.
In einer offiziellen Feierstunde am 13.12.17, zu der der Ortsrat geladen hatte, wurden alle aktiven Mitglieder der verschiedenen Arbeitskreise innerhalb des Dorfdialoges mit dem Sonnenschein-Preis ausgezeichnet.
Dieser Preis, den unser Bürgermeister Dieter Krieger vom Weihbischof J. Wübbe während einer feierlichen Verleihung im September entgegen nehmen durfte, wurde so an die Personen weitergeleitet, die sich mit großem Engagement für das Gelingen der verschiedenen Projekte einsetzen und damit unseren Ort attraktiver und lebenswerter gestalten.

 sonnenscheinpreis

Bild zeigt alle Sonnenschein-Preisträger und die Scheckübergabe vom „Team Apfelfest, W. Wessels (5. von li. und Olaf Raue 8. von li.)

Zur großen Freude Aller überreichte das „Team Apfelfest“ einen Geldbetrag von 500 €. Werner Wessels und Olaf Raue bedankten sich für die gute Zusammenarbeit von mittlerweile über 10 Jahren. Werner Wessels brachte zum Ausdruck, dass die gute Kommunikation ein wichtiger Faktor ist für die weitere Umsetzung von Ideen rund um das Apfelfest.

Das Apfelfest hat unser Dorf weit über die Grenzen des Emslandes hinaus bekannt gemacht. Wir bedanken uns ganz herzlich beim „Team Apfelfest“ für die Spende. Sie soll nun in die Umsetzung eines Dorfprojektes fließen.

Arbeitskreis „Unser Dorf hat Zukunft“

 

Web Partner

Hof- und Heuerstellen in Clusorth-Bramhar

Das Buch kann zum Preis von 18 € erworben werden bei Hermann Gebbeken (Tel. 05963/8302). Gleichzeitig wird es vom LWT im Verkehrsbüro der Stadt Lingen angeboten. Bestellungen können auch erfolgen per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Anstehende Veranstaltungen

Keine anstehende Veranstaltung

------------------------------------------------------------------------------------

-Anstehende Veranstaltungen-

Keine anstehende Veranstaltung

Kontakt

Haus der Vereine e.V.

+49-5963-8302

Email
Web : www.clusorth-bramhar.de

Impressum & Datenschutzerklärung